Rund um den Newsletter


Um einen Newsletter zu abonnieren, müssen Sie Ihre Identität mit dem Double-Opt-In Verfahren bestätigen.

Was ist das Double-Opt-In Verfahren?

Das Double-Opt-In Verfahren ist ein Verfahren im E-Mail-Marketing, das den Schutz der Nutzer vor ungewünschten Newslettern erhöhen soll. Es besteht aus zwei Schritten:

  • Anmeldung: Der Nutzer trägt seine E-Mail-Adresse in ein Anmeldeformular ein und erklärt damit sein Einverständnis, den Newsletter zu erhalten.
  • Bestätigung: Der Nutzer erhält eine Bestätigungs-E-Mail mit einem Link. Klickt er auf den Link, wird seine Anmeldung zum Newsletter bestätigt.

Warum so kompliziert?

  • Höherer Datenschutz: Das Double-Opt-In Verfahren schützt Nutzer davor, dass ihre E-Mail-Adressen ohne ihr Wissen und Wollen in Newsletter-Verteiler eingetragen werden.
  • Verbesserte Zustellbarkeit: Newsletter, die nach dem Double-Opt-In Verfahren versendet werden, haben in der Regel eine höhere Öffnungs- und Klickrate, da sie nur an interessierte Nutzer versendet werden.
  • Rechtssicherheit: Das Double-Opt-In Verfahren ist in Deutschland und vielen anderen Ländern gesetzlich vorgeschrieben.

Vorschläge für interessante Newsletter

  • Ihr bevorzugter Online Shop
  • Angebote von Ihrem Optiker
  • Nachrichten (z. B. Der BR24 Newsletter oder T-Online-Newsletter …)
  • die Zeitung der Krankenkasse
  • die neuesten Angebote ihres Discounters
  • Infos und Termine ihres Vereins oder ihrer Gruppe
  • Dies ist nur eine kleine Auswahl an Ideen.

Vom Newsletter abmelden

In jedem ordentlichen Newsletter finden Sie am Ende einen Abmelde-Link. Wenn Sie einen Newsletter abonniert haben, sei es versehentlich oder bewusst, verschieben Sie diesen bitte nicht einfach in den Spam-Ordner, sondern melden Sie sich tatsächlich ab. Andernfalls riskieren Sie, dass der Absender als Spamversender registriert wird. 

Falls Sie Newsletter von unbekannten Absendern erhalten, verschieben Sie diese bitte in den Spam-Ordner und verwenden Sie nicht die Abmelde-Option, da Sie damit Ihre E-Mail-Adresse bestätigen würden.

Beim Schreiben dieses Textes hat mir die KI geholfen ;-)

Zwei Faktor Authentisierung

Maximale Sicherheit für Ihre Online-Konten

In der heutigen digitalen Welt, in der Cyberkriminalität an der Tagesordnung ist, wird es immer wichtiger, die Sicherheit Ihrer Online-Konten zu gewährleisten. Eine bewährte Methode, um dies zu erreichen, ist die Nutzung der Zwei Faktor Authentisierung. Durch die zusätzliche Sicherheitsebene können Sie sicherstellen, dass nur autorisierte Personen Zugriff auf Ihre sensiblen Daten erhalten.

Die Zwei Faktor Authentisierung ist ein Sicherheitsverfahren, das eine zusätzliche Schutzschicht bietet, indem neben dem Passwort ein weiterer Sicherheitsfaktor benötigt wird. Dies kann ein SMS-Code, eine biometrische Authentifizierung oder eine Authentifizierungs-App sein. Durch die Verwendung von zwei unterschiedlichen Faktoren wird das Risiko von unbefugtem Zugriff drastisch reduziert.

1. Aktivieren Sie die Zwei Faktor Authentisierung für alle Konten

Es mag offensichtlich erscheinen, aber viele Menschen nutzen die Zwei Faktor Authentisierung nicht konsequent für alle ihre Online-Konten. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Sicherheitsfunktion für alle relevanten Konten wie E-Mail, soziale Medien, Banken und Online-Shopping aktivieren.

2. Sicherheit vor Bequemlichkeit

Während es bequem sein mag, die „Angemeldet bleiben“ -Funktion zu verwenden, um sich automatisch in Ihre Konten einzuloggen, kann dies die Sicherheit gefährden. Vermeiden Sie es, diese Option zu aktivieren, um ein zusätzliches Maß an Sicherheit zu gewährleisten.

3. Regelmäßige Überprüfung der Sicherheitseinstellungen

Es ist wichtig, regelmäßig Ihre Sicherheitseinstellungen zu überprüfen und sicherzustellen, dass die Zwei Faktor Authentisierung ordnungsgemäß funktioniert. Überprüfen Sie auch die Liste der autorisierten Geräte und trennen Sie ungenutzte oder unbekannte Geräte von Ihren Konten.

4. Sensibilisierung für Phishing-Angriffe

Phishing-Angriffe sind nach wie vor eine der häufigsten Methoden, um Zugangsdaten zu stehlen. Seien Sie wachsam und geben Sie niemals Ihre Zwei Faktor Authentisierungscodes oder Passwörter preis.

Durch die Umsetzung dieser bewährten Praktiken können Sie die maximale Sicherheit für Ihre Online-Konten gewährleisten und sich vor potenziellen Cyberbedrohungen schützen. Nutzen Sie die Zwei Faktor Authentisierung als wichtige Sicherheitsmaßnahme und bleiben Sie einen Schritt voraus.

Maximieren Sie die Sicherheit Ihrer Online-Konten. Schützen Sie sich vor Cyberbedrohungen, indem Sie die Zwei Faktor Authentisierung konsequent und effektiv nutzen.

Zum Beispiel bei:

  1. Banken und Finanzinstitute: Viele Banken setzen auf die Zwei Faktor Authentisierung, um die Sicherheit von Online-Banking-Transaktionen zu gewährleisten. Kunden müssen neben ihrem Passwort auch einen Sicherheitscode eingeben, der per SMS oder Authentifizierungs-App gesendet wird.
  2. Online-Shopping Plattformen: E-Commerce Websites wie Amazon implementieren die Zwei Faktor Authentisierung, um die Sicherheit der Zahlungsprozesse zu verbessern. Kunden erhalten nach Eingabe ihres Passworts einen Bestätigungscode, um ihren Einkauf abzuschließen.
  3. Soziale Medien Plattformen: Plattformen wie Facebook und Instagram bieten die Möglichkeit, die Zwei Faktor Authentisierung zu aktivieren, um die Konten vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Neben dem Passwort müssen Benutzer einen zusätzlichen Sicherheitscode eingeben oder über biometrische Daten bestätigen.
  4. Unternehmensnetzwerke: Unternehmen verwenden die Zwei Faktor Authentisierung, um den Zugriff auf ihre sensiblen Unternehmensdaten zu schützen. Mitarbeiter benötigen neben ihrem Passwort oft einen Hardware-Token, um sich in das Netzwerk einzuloggen.
  5. Cloud-Dienste: Anbieter wie Google Drive und Dropbox ermöglichen es Nutzern, die Zwei Faktor Authentisierung zu aktivieren, um die Sicherheit ihrer gespeicherten Dateien zu erhöhen. Durch die zusätzliche Sicherheitsebene wird der Zugriff auf die Cloud-Daten geschützt.

Google Maps: Ein vielseitiger Begleiter

Google Maps: Ein vielseitiger Begleiter

Eine der nützlichsten Funktionen von Google Maps ist die Möglichkeit, Ihren Standort mit anderen zu teilen. Dies kann besonders hilfreich sein, wenn Sie sich mit Freunden oder Familie treffen möchten oder wenn Sie jemanden wissen lassen möchten, wo Sie sich gerade befinden. Sie können Ihren Standort in Echtzeit teilen, was bedeutet, dass die Person, mit der Sie teilen, Ihre Bewegungen live verfolgen kann. Dies erhöht die Sicherheit und gibt Ihren Lieben ein gutes Gefühl.

Reise mit Zwischenstopp planen

Reisen muss nicht kompliziert sein. Mit Google Maps können Sie ganz einfach eine Route mit mehreren Zwischenstopps planen. Das ist besonders praktisch, wenn Sie auf dem Weg zu Ihrem Zielort mehrere Orte besuchen möchten. Geben Sie einfach Ihr Ziel ein, fügen Sie Zwischenstopps hinzu, und Google Maps erstellt eine Route für Sie. Diese Funktion ist ideal, um Ihre Reisen effizient zu gestalten und unnötige Umwege zu vermeiden. Mit dem Zug funktioniert diese Option hier leider nicht.

Als Fußgänger nutzen

Google Maps ist nicht nur für Autofahrer gedacht. Auch Fußgänger profitieren von den genauen Wegbeschreibungen und Karten. Wenn Sie gerne Spaziergänge machen oder eine Stadt zu Fuß erkunden möchten, zeigt Ihnen Google Maps die besten Routen. Sie können außerdem die öffentliche Verkehrsmittel-Funktion nutzen, um Bus- und Bahnverbindungen zu finden und so längere Strecken ohne Auto zurückzulegen.

Ausflugsziele finden

Entdecken Sie neue Orte und Sehenswürdigkeiten mit Google Maps. Ob Museen, Parks, Restaurants oder kulturelle Veranstaltungen – Google Maps zeigt Ihnen eine Vielzahl von Ausflugszielen in Ihrer Nähe. Sie können auch Bewertungen und Empfehlungen von anderen Besuchern lesen, um sicherzustellen, dass Ihr Ausflug ein voller Erfolg wird.

Google Maps bietet viele praktische Funktionen, die das Leben einfacher und sicherer machen. Egal ob Sie eine Reise planen, einen gemütlichen Spaziergang machen oder neue Orte entdecken möchten – Google Maps ist Ihr zuverlässiger Begleiter.

Unterkunft suchen

Ob Sie eine Übernachtungsmöglichkeit für eine Reise benötigen oder einfach nur ein gemütliches Hotel in Ihrer Nähe suchen – Google Maps kann Ihnen helfen. Mit der Suchfunktion können Sie leicht Hotels, Pensionen und andere Unterkünfte finden. Die Bewertungen und Fotos, die von anderen Nutzern hinterlassen wurden, geben Ihnen einen guten Eindruck davon, was Sie erwartet. Zudem können Sie direkt über die App Reservierungen vornehmen.

Parkplatz speichern

Nie wieder vergessen, wo Sie Ihr Auto geparkt haben! Mit Google Maps können Sie ganz einfach den Standort Ihres Parkplatzes speichern. Nachdem Sie geparkt haben, öffnen Sie Google Maps und tippen auf den blauen Punkt, der Ihren aktuellen Standort anzeigt. Wählen Sie die Option „Als Parkplatz speichern“ aus. Sie können zusätzliche Informationen hinzufügen, wie Notizen oder die Parkdauer. Diese Funktion ist besonders praktisch in großen Parkhäusern oder unbekannten Städten. Wenn Sie später zu Ihrem Auto zurückkehren möchten, öffnen Sie einfach Google Maps und folgen Sie der gespeicherten Route zu Ihrem Parkplatz. So sparen Sie Zeit und vermeiden Stress bei der Parkplatzsuche.

Offline-Karten herunterladen

Eine der besonders nützlichen Funktionen von Google Maps ist die Möglichkeit, Karten für die Offline-Nutzung herunterzuladen. Dies ist ideal, wenn Sie in Gegenden ohne stabile Internetverbindung unterwegs sind oder einfach Daten sparen möchten. Um eine Karte offline verfügbar zu machen, öffnen Sie Google Maps und suchen Sie nach dem gewünschten Gebiet. Tippen Sie auf den Namen oder die Adresse des Ortes und dann auf „Herunterladen“. Wählen Sie den Bereich aus, den Sie speichern möchten, und bestätigen Sie den Download. Jetzt können Sie die Karte jederzeit verwenden, auch ohne Internetverbindung. Dies gibt Ihnen die Sicherheit, immer den richtigen Weg zu finden, egal wo Sie sind.

So können Sie eine Bewertung hinterlassen

Eine der nützlichsten Funktionen von Google Maps ist die Möglichkeit, Bewertungen für Orte zu hinterlassen, die Sie besucht haben. Dies hilft nicht nur anderen Nutzern bei ihrer Entscheidungsfindung, sondern ermöglicht es Ihnen auch, Ihre Erfahrungen zu teilen. Um eine Bewertung zu hinterlassen, suchen Sie einfach nach dem Ort auf Google Maps, den Sie bewerten möchten. Klicken Sie auf den Eintrag und scrollen Sie nach unten, bis Sie den Abschnitt „Bewertungen“ sehen. Hier können Sie die Anzahl der Sterne auswählen und einen Kommentar verfassen. Ihre Bewertung kann anderen Menschen helfen, die besten Orte zu finden und weniger gute zu vermeiden. Nutzen Sie diese Funktion, um Ihre Erlebnisse mitzuteilen und die Gemeinschaft zu unterstützen.

Weitere Tipps finden Sie in der Hilfe von Google Maps

Die Bedeutung von Emojis 

Die Bedeutung von Emojis 

Emoticons/Smileys/Emojis sind kleine Symbole, die oft in Textnachrichten, E-Mails und sozialen Medien verwendet werden, um Emotionen und Stimmungen auszudrücken. Diese digitalen Icons haben in der heutigen Kommunikation eine große Bedeutung erlangt und sind ein fester Bestandteil unseres digitalen Austauschs. Hier sind einige Gründe, warum Emoticons so wichtig sind:

  1. Emotionale Ausdrucksmöglichkeiten: In der textbasierten Kommunikation fehlen oft nonverbale Elemente wie Tonfall und Mimik. Emoticons helfen dabei, Emotionen wie Freude 😊, Traurigkeit 😢, Überraschung 😮 oder Ärger 😠 zu vermitteln, um Missverständnisse zu vermeiden.
  2. Persönlichkeit und Individualität: Durch die Verwendung von Emoticons können wir unseren Nachrichten eine persönliche Note verleihen und unsere eigene Persönlichkeit besser zum Ausdruck bringen. Jeder hat seine bevorzugten Emoticons, die seine Art zu kommunizieren widerspiegeln.
  3. Kulturelle VielfaltEmoticons sind eine universelle Sprache, die über kulturelle Grenzen hinweg verstanden wird. Ein lächelndes Gesicht 😊 oder eine tränenreiche Emotion 😭 sind leicht erkennbar, unabhängig von der Muttersprache.
  4. Effektive Kommunikation: Manchmal können Emoticons komplexe Gefühle oder Reaktionen präziser vermitteln als Worte allein. Ein Daumen hoch 👍 kann beispielsweise Zustimmung oder Unterstützung ausdrücken, ohne lange Sätze schreiben zu müssen.
  5. Humor und LeichtigkeitEmoticons werden auch häufig verwendet, um Humor einzubringen oder eine lockere Atmosphäre zu schaffen. Ein zwinkerndes Gesicht 😉 kann eine ironische Bemerkung begleiten und die Stimmung auflockern.

Insgesamt spielen Emoticons eine wichtige Rolle in unserer digitalen Kommunikation, indem sie Emotionen vermitteln, Persönlichkeit ausdrücken und die Interaktion zwischen Menschen verbessern. Ihre Vielfalt und Flexibilität machen sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres modernen Sprachgebrauchs. Also, wenn Ihr das nächste Mal eine Nachricht sendet, denkt daran, dass ein kleines Emoticon oft mehr sagt als tausend Worte. 😊🌟

Hier verlinke ich ein paar Webseiten, die die Bedeutung der verschiedenen Emojis erklären:

Die Bedeutung hinter den Zeichen – Ein Beitrag bei Heise.de

Einen umfassenden Guide zu den beliebtesten Emojis findet Ihr bei Sparhandy.de

Eine jeweils umfangreiche Beschreibung vieler einzelner Smileys und Emojis findet Ihr bei Smileybedeutung.com

Mit Google suchen und finden

Mit Google suchen und finden

Tipps und Tricks für ein besseres Suchergebnis

Im Digitaltreff haben wir folgende Optionen besprochen:

1. Die Suchleiste des Browsers verwenden

Geben Sie Ihre Frage in die Suchleiste Ihres Browsers ein.

Achten Sie schon beim Eintippen auf evtl. Vorschläge unterhalb der Eingabezeile

Sie können die Suche durch das Hinzufügen der Eigenschaft oder des Materials eingrenzen.

Suche nach einer Wortfolge in Anführungszeichen
zum Beispiel einen Lied Vers „Meine Zeit steht in Deinen Händen“

Ein fehlendes Wort durch * ersetzen

Achten Sie darauf, Wörter oder Begriffe zu wählen, die genau so auf der Webseite stehen.

Die Ergebnisliste durch ein Minuszeichen reduzieren
z.B. -blau

Die Suchergebnisse können durch die Auswahl (Filter) am oberen Rand der Ergebnisliste weiter reduziert werden.

7-tipps-fuer-die-google-suche

2. Die Sprachsuche verwenden

Öffnen Sie auf Ihrem mobilen Gerät den Google-Assistenten. Sprechen Sie Ihre Frage in einem kompletten Satz, schön langsam und deutlich aber ohne Unterbrechung (also ohne zwischendrin Luft zu holen).

Beispiele für Fragen an den Google Assistent

3. Suchen Sie mit Google Lens

Machen Sie von dem Objekt ein Foto mit Google Lens und suchen Sie nach diesem oder einem ähnlichen Objekt. Oder öffnen Sie ein Foto auf Ihrem Handy und suchen Sie mit Lens

4. Suchen mit Circle to Search

Einfach einkreisen und suchen

Fake oder seriös?

Wie kann ich Fake erkennen und seriöse Nachrichten finden?

Diese Frage steht zur Zeit immer wieder im Raum. In unserer Gruppenstunde haben wir die Artikel folgender Webseiten besprochen.


Avira gibt in einem Artikel 5 Tipps um seriöse News von unseriösen zu unterscheiden


Die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen stellt auf einer Seite verschiedene Quellen für Nachrichten vor.


Auf der Webseite von Trustes Shops gibt es eine kompakte Zusammenfassung, wie Sie Fake News erkennen können.